Motorradtour zum Edersee
Die Route 620km hin und Autobahn zurück
Meine letzte Tour wird heute am 16.07.06 gestartet. Nach der Frühschicht ging es los die Varadero ist schon gepackt. Um 16:00 Uhr geht es auf die A7 Richtung Hannover die Bahn ist frei und die Hitze hält sich in Grenzen. Weiter geht es auf die A2 bis zur Abfahrt Lauenau und dann nach Hameln, meine erste Besichtigung diente der Hämelschenburg die liegt ca. 8 km südlich von Hameln. Die ehemalige Wasserburg wurde Anfang der siebziger Jahre aufwändig restauriert und modernisiert. Ein Besuch lohnt sich .Weiter geht es in Kurven und schöner Landschaft immer an der Weser entlang. Mein Nachtquartier beziehe auf dem Campingplatz in Bad Karlshafen für 8.50€
Die Hämelschenburg südlich von Hameln Immer an der Weser entlang
Der Campingplatz in Bad Karlshafen
Um 8:00 Uhr weckte mich das Handy mit einem grellen Klingelton, raus aus den Federn im angrenzenden Rewe Markt gibt es ein schönes Frühstück für 1,50€ da mache ich doch nichts im Zelt.
2 Stunden später ist die Varadero schon wieder gepackt und es geht wie am Vortag immer an der Weser entlang, aber nur ein kurzes Stück dann biege ich rechts ab dort geht es zur Sababurg von der Bedeutung als Märchenburg hat. Im Schloss gibt es ein kleines Hotel und Theater und Konzerte werden veranstaltet. Nach dem Besuch fahre ich wieder an die Weser nach Hann. Münden wo die Weser entspringt. Ein kleiner Stadtbummel und das zweite Frühstück liegt an. Über Hann. Münden habe ich ausführlich in meinem anderen Reisebericht unter (Wohnmobilreisen) den Ort beschrieben.
Mein nächster Anlaufpunkt ist die die Wilhelmshöhe bei Kassel ich muss leider durch die ganze Innenstadt bei dieser Hitze irgendwo habe ich eine Abzweigung verpasst aber die Wilhelmshöhe ist zum Glück gut ausgeschildert so das ich es schnell fand. Die Wilhelmshöhe, damals noch Karlsberg genannt wurde einer der großen Parkanlagen Europas, Die Landschaft Natur Architektur in hervorragender Weise vereint. Höhepunkt sind die Wasserkünste.
Ich musste mir das nicht antun mit Motorradklamotten und bei 35C' zum Herkules hoch zu laufen.
Mein Ziel des heutigen Tages dem Edersee, komme ich nach dem Besuch der Wilhelmshöhe wieder ein Stück näher, Abseits der Hauptstrassen benutze ich die Bauernwege um zum Edersee zu kommen. Ich fahre am Edersee entlang um mir die Staumauer und die angrenzenden Ortschaften mir anzuschauen. Ich bin ziemlich geschafft vom heutigen Tag ich suche mir für die Nacht in dem Ort Affoldern einen Campingplatz für 8€ die Nacht ein Schöner Platz direkt an dem Fluss Eder. Am nächsten Tag muss ich auch schon wieder langsam die Heimreise antreten, so ein Wochenende ist doch um so eine Tour zumachen doch ziemlich kurz. Nach dem beladen des Motorrades, ging es auch schon direkt Richtung A7 Auffahrt Melsungen die Bahn war nicht voll man kam gut durch bis Northeim dort kam ich in einen Stau der 3/4Std dauerte, und das bei 35C', und Motorradklamotten da beneide ich doch die Fahrgäste in einem klimatisierten Reisebus der neben mir stand.
Das Wesertal Die Sababurg
Herkules oberhalb der Wilhelmshöhe Die Wilhelmshöhe bei Kassel
Der Ederstausee
Der Campingplatz Affoldern See schöner Platz
Fazit des Wochenendes: Die Route Hameln - Hann. Münden also das Weserbergland ist eine tolle Gegend klasse zum Motorrad fahren, und schöne Campingplätze an der Weser, wenn ihr noch ein paar Infos braucht dann schaut noch mal unter dem Link Wohnmobiltouren (Weserbergland) nach.
Zum Edersee: Sicher den Edersee einmal gesehen zu haben ist ok, aber Stausee ob bei Kassel oder im Harz es ist immer das gleiche. Darum eimal hin Touren das reicht.