Motorradtour Thüringen 2009
Fahrstrecke 1000km

Größere Kartenansicht
Nach meiner Tour am letzten Wochenende nach Schleswig Holstein, hält auch dieses Wochenende nichts auf dem Sofa. Kurze Hand noch ein Tag Urlaub genommen, das Moppet gesattelt und ab nach Thüringen. Auf der A7 war nicht viel los, so dass ich bis nach Göttingen gut durch kam. Bei Friedland verlasse ich die Autobahn und fahre mein erstes Ziel entgegen Bad Sooden eine tolle Stadt mit viele Fachwerkhäusern eine Saline gut für die Atemwege. Von Bad Soden fahre ich zum Grenzmuseum das liegt ca. 2km außerhalb des Ortes, in Bad Sooden gut ausgeschildert. Für 3,50€ Eintritt kann man sich die Grenzanlagen und die jeweiligen Fahrzeuge aus DDR Zeiten anschauen. Danach geht es nach Eisenach das Wahrzeichen der Stadt, anzusehen die Wartburg. In Eisenach ist es gut ausgeschildert. In den letzten Jahren wurde die Wartburg mit viel Geld restauriert.
Wenn man auf der 19 Richtung Meinigen fährt, ist kurz hinter Eisenach die Drachenschlucht zu besichtigen. Auch hier ist ein Besuch lohnend. Vom Parkplatz aus sind es ca. 800m zu Fuß. Ich kann zu dieser Sehenswürdigkeit nicht viel zu schreiben, schaut euch einfach die Bilder an und entscheidet selbst, ob es sich für den einen oder anderen lohnt es an zuschauen. Mein Nachtplatz schlage ich dann in Wilhelmsthal auf, ein schöner Campingplatz am See gelegen für 10€ die Nacht und die Sanitäranlagen sind auch sauber. Ich muss jetzt Schluss machen, es zieht ein Gewitter auf ich muss noch alles ins trockene bringen.
So, alles überstanden nach dem heftigen Gewitter das nur ca.15min anhielt, klarte es wieder auf. Über der Wasseroberfläche des Sees bildete sich eine Nebeldecke Edgar Walles lässt schön Grüßen.
Der nächste Morgen war recht kühl aber die Meteorologen sagten für den heutigen Tag bestes Wetter voraus. Um 10:00Uhr verließ ich den Platz und fuhr auf der 19 nach Süden bei Etterwinde bog ich links ab, und fahre nach Ruhla. Es geht gleich steil Bergauf auf der schmalen Straße die mit viel Kurven bestückt ist. Von dort ging es wieder Südwärts durch dunkle Wälder nach Bad Liebenstein in diesem Ort ist nicht viel los es lohnt sich nicht ihn zu besuchen. Weiter führt mich die 19 nach Schmalkaden das Ortszentrum, ganz besonders der Marktplatz hat mir gut gefallen erstmal ein Eis essen und den Tag genießen. Mein nächstes Ziel was ich ansteuere ist die Stadt Meinigen die hat eine sehr schöne Innenstadt wo ich auch gleich zu Mittag esse. Über Suhl fahre ich dann nach Schmiedefeld, Allzuhnah nach Katzhütte die Strecke nach Suhl verläuft wieder durch tiefsten Thüringischen Wald mit viel Kurven wie man es als Motorradfahrer so mag. Weiter dann nach Bad Blankenburg auch hier wieder eine Kurvenreiche Strecke die aber ab Sitzendorf in das Schwarztal führt entlang des Flusses die Schwarza. In Bad Blankenburg angekommen, entdecke ich auch gleich ein Schild Camping dieser Platz ist nicht im Campingführer es ist ein spartanischer Platz aber mit sauberen Sanitärcontainern und das für 5,50€ die Nacht. So das war schon wieder das Wochenende.
Am nächsten Tag werde ich langsam dann wieder die Heimreise antreten. Über Jena, Leipzig, Magdeburg, Hannover bin ich 16:00Uhr wieder zu Hause.